Das Nachbarschaftszentrum

 

Das Nachbarschaftszentrum im Helene-Schweitzer-Zentrum ist das Herzstück des GeiSt-Projektes mitten in Steinheim. Hier können sich Menschen begegnen, aktiv werden, helfen und Hilfe bekommen. Hier treffen sich Bewohnerinnen und Bewohner des Helene-Schweitzer-Zentrums, Angehörige, Vereine und Menschen aus der Nachbarschaft. Jeder ist willkommen.

Das Nachbarschaftszentrum mit angeschlossenem Koch- und Handwerkerbereich wird zur Begegnungsstätte: Vereine, Menschen aus der Nachbarschaft, Selbsthilfegruppen und Bewohnerinnen und Bewohner finden hier einen Treffpunkt für verschiedenste Aktivitäten. Gemeinsames Kochen und Essen, kleine Reparatur- und handwerkliche Arbeiten stehen auf der Tagesordnung, ebenso gibt es Raum für Vorträge, Skatrunden, Kreativrunden oder Feste. Schauen Sie herein und machen Sie sich selbst ein Bild von den vielfältigen Aktivitäten:

Anlaufstelle für Beratung im Nachbarschaftszentrum

 

Das Helene-Schweitzer-Zentrum

Das Helene-Schweitzer-Zentrum mitten im ostwestfälischen Steinheim ist ein modernes Wohnprojekt, das stationäre Pflege und barrierefreies Wohnen miteinander verbindet. Sich wohl- und gleichzeitig sicher in den eigenen vier Wänden fühlen: Das ermöglicht dieses Angebot.

Helene-Schweitzer-Haus

 

Das Helene-Schweitzer-Haus ist Teil eines modernen Wohnprojekts, das stationäre Pflege und barrierefreies Wohnen verbindet.

Die Einrichtung bietet insgesamt 48 stationäre Pflegeplätze für Menschen mit Demenz und Pflege- und Betreuungsbedarf. In vier familiären Hausgemeinschaften bleibt viel Raum für gemeinsame Aktivitäten.

Die Einzelzimmer mit eigenem Bad können von den Bewohnerinnen und Bewohnern ganz individuell eingerichtet werden.

Johannesstift

 

Das Johannesstift als Teil des Helene-Schweitzer-Zentrums bietet insgesamt 28 attraktive barrierefreie Wohnungen mit Balkon oder Terrasse für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung. Die Wohnungen verfügen über 50 bis 95 Quadratmeter und sind modern ausgestattet.

Sowohl Einzelpersonen als auch Paare finden hier ein neues Zuhause und können die Angebote eines ambulanten Dienstes für Pflege und Assistenz nutzen. Das angegliederte Nachbarschaftszentrum (vorne im Bild) sorgt darüber hinaus für Gemeinschaft und vielfältige Aktivität.

Johanneswerk im Stadtteil – Ambulante Pflege und Assistenz


Das Johanneswerk im Stadtteil-Team bietet Ihnen ambulante Versorgung und ist rund um die Uhr im Johannesstift für Sie da. Sie können genau die Unterstützung in Anspruch nehmen, die Sie benötigen. Alle Leistungen des Pflegedienstes vereinbaren Sie individuell und flexibel ganz nach Ihren Wünschen. So können Sie sich zu Hause sicher und versorgt fühlen.

Zu Pflege und Hauswirtschaft nach SGB XI gehören:

  • Körperpflege
  • Mobilisation
  • Ernährung
  • Begleitung bei Arztbesuchen
  • Nachtbereitschaft
  • Orientierungshilfen und Hilfen zur Alltagsstrukturierung
  • Individuelle Hilfen für das Leben in der eigenen Wohnung
  • Zusätzliche Betreuungsleistung gem. § 45b SGB XI

 

Zu den Hauswirtschaftlichen Leistungen gehören:

  • Reinigung der Wohnung
  • Hilfen für den Alltag
  • Versorgung von Haustieren
  • Wäscheversorgung
  • Begleitung im Alltag, zum Beispiel beim Einkaufen
  • Nächtliche Betreuung
  • Zeitgutscheine

Weitere Leistungen:

  • Andere Verrichtungen gem. § 61 SGBXII
  • Eingliederungshilfe gem. §§ 53/54 SGB XII
  • Förderung von ehrenamtlichen Engagement und der Nachbarschaftshilfe
  • Hilfsmittelberatung
  • Anleitung von pflegenden Angehörigen
  • Alle Leistungen nach SGB V, der ärztlich verordneten Behandlungspflege, bspw. Hilfe beim Einnehmen der Medikamente oder dem Wechseln von Verbänden.

 

Hausnotruf johanneswerk inkontakt


Mit unserem Hausnotruf bieten wir Ihnen rund um die Uhr Absicherung in plötzlich auftretenden Notsituationen. Unsere Zentrale ist Tag und Nacht besetzt. Ein einfacher Knopfdruck auf Ihren „Funkfinger“ oder auf die Taste am Hausnotrufgerät in Ihrer Wohnung bringt Sie mit uns in Kontakt immer dann wenn Sie Hilfe wünschen.

Für die Teilnahme am Hausnotruf benötigen Sie einen Telefon- und einen Stromanschluss. Wir bieten bei Bedarf für eine geringe Zuzahlung auch Notrufgeräte mit Handy-Karte an, wenn Sie nicht mehr über einen Festnetzanschluss verfügen sollten. Wir sind anerkannter Vertragspartner aller Pflegekassen und beraten Sie gerne bei Fragen der möglichen Kostenübernahme.

 

Standard-Angebot

Unser Standard-Angebot für 18,36 Euro monatlich umfasst:

  • leihweise Bereitstellung und Anschluss des Hausnotrufgerätes in Ihrer Wohnung
  • umfassende Einweisung sowie dauerhafte Wartung des Hausnotrufgerätes (Mängel an Hausnotrufgeräten werden unverzüglich und kostenfrei beseitigt)
  • Anschluss an die 24 Stunden besetzte johanneswerk inkontakt–Zentrale
  • im Notfall Einschaltung einer Person Ihrer Wahl, z.B. Nachbarn, Angehörige, Freunde
  • Antragstellung und Abrechnung mit der Pflegeversicherung bei Vorliegen einer Pflegestufe und/oder ggf. Beratung hinsichtlich der Übernahme der Kosten durch den kommunalen Träger der Hilfe zur Pflege

Die einmalige Anschluss- inkl. Anfahrtsgebühr beträgt 29,90 Euro.

 

Die Zusatzleistung der Rufbereitschaft

Zusätzlich bieten wir Ihnen unsere Standard PLUS-Leistung für eine monatliche Zuzahlung von 30,- Euro an:

  • rund um die Uhr Hilfeleistung im Notfall durch die Rufbereitschaft von Johanneswerk im Stadtteil
  • sichere Aufbewahrung Ihrer Zweitschlüssel
  • Einsätze im Notfall werden mit 50 Euro für die 1. Stunde berechnet – ab der 2. Stunde viertelstündliche Abrechnung

Als Extras bieten wir auf Wunsch ein Licht-/Bettpaket oder Rauch- bzw. Bewegungsmelder u.ä. an. Über Kosten informieren wir Sie gerne.

Kontakt

 

Gemeinsam in Steinheim – GeiSt

im Helene-Schweitzer-Zentrum
Flurstraße 2
32839 Steinheim

 

Ansprechpartnerin für die Gemeinwesenarbeit